Vier linke Hände

Premiere am Fr 16. März, 20 Uhr

Komödie von Pierre Chesnot

Sophie ist alleine an ihrem vierzigsten Geburtstag – Selbstmordstimmung ist angesagt. Alles ist bereit – doch da steht plötzlich Bertrand, der eigenbrödlerische Nachbar von unten, vor der Tür: die Wanne ist übergelaufen und hat seine Wohnung überschwemmt. Bald entbrennt ein vergnüglicher Kampf der Geschlechter. Und ganz langsam nähern sich die zwei Streithähne, die alle beide in Liebes- und Alltagsdingen zwei „linke Hände“ haben, doch einander an ...

Es spielen: Tanja Mayer, Jürgen Alexander Weber